Mehr Zuschüsse beim Umstieg auf saubere Heiztechnik wie eine Wärmepumpe

APEE-Bonus: Höhere Zuschüsse beim Umstieg auf saubere Heiztechnik

Reutlingen – Tübingen, Januar 2016. Seit Beginn dieses Jahres erhalten sanierungswillige Hausbesitzer im Rahmen des Anreizprogrammes Energieeffizienz (APEE) des Bundeswirtschaftsministeriums zusätzliche Fördergelder:

Wird ein Öl- oder Gaskessel zum Beispiel durch saubere Heiztechnik wie beispielsweise durch eine moderne Wärmepumpe ersetzt, kann der Eigentümer wie bisher einen finanziellen Zuschuss aus dem Marktanreizprogramm (MAP) beantragen. Für eine Luftwärmepumpe lag die Fördersumme bisher bei mindestens 1.300 Euro, eine Erdwärmepumpe mit Sondenbohrung wird mit 4.500 Euro subventioniert. Besonders effiziente Geräte erhalten zusätzlich 50 Prozent der Basisförderung: Bei einer Erdwärmepumpe sind das 6.750 Euro.

Mit der neuen Sanierungsoffensive seit Beginn dieses Jahres steigen diese Beträge um weitere 20 Prozent: Statt 1.300 Euro erhalten Sanierer für ihre Luftwärmepumpe jetzt 1.560 Euro. Bei der hocheffizienten Erdwärmepumpe sind es 8.100 Euro.

Voraussetzung für die Zusatzförderung ist, dass zeitgleich eine Optimierung des gesamten Heizsystems durchgeführt wird, die pauschal mit 600 Euro gefördert wird.

 

Für die nächsten drei Jahre stehen für das Anreizprogramm Energieeffizienz jährlich 165 Millionen Euro bereit. Antragsberechtigt sind Anlagen, die ab dem 01.01.2016 in Betrieb genommen wurden und die nicht unter die gesetzliche Austauschpflicht nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) fallen.

 

Rechenbeispiel 1: Smarte Luft-Wärmepumpe mit Inverter

Basisförderung (Luft-Wärmepumpe mit Inverter): 1.500 EUR

Lastmanagementbonus (SG-Ready + Speicher): 500 EUR

APEE-Bonus: 400 EUR

Optimierungsmaßnahmen: 600 EUR

Insgesamt: 3.000 EUR

 

Rechenbeispiel 2: Hocheffiziente Erdsonden-Anlage im KfW-55-Haus

Innovationsförderung (Erdsonden-Anlage): 6.750 EUR

Gebäudeeffizienzbonus: 3.375 EUR

APEE-Bonus: 2.025 EUR

Optimierungsmaßnahmen: 600 EUR

Insgesamt: 12.750 EUR

 

Quelle: Bundesverband Wärmepumpe e.V.


Alles aus einer Hand

Bei Ruoff Energietechnik erhalten Sie von der Planung bis zur Ausführung der Gewerke: Elektro, Gebäudetechnik bzw. Haustechnik, Heizung und Sanitär alles aus einer Hand.

Wir beobachten und prüfen ständig die Markt- und Produktentwicklungen und stellen die optimalen Systeme für unsere Kunden zusammen.

Unsere Leistungen können Sie in folgenden Regionen beziehen:

Reutlingen, Pfullingen, Bad Urach, Metzingen, Pliezhausen, Tübingen, Rottenburg, Münsingen, Engstingen, Hechingen, Albstadt, Herrenberg, Sindelfingen, Böblingen, Stuttgart, Filderstadt, Leinfelden-Echterdingen, Nürtingen, Esslingen, Fildern, Kirchheim/Teck, Wendlingen, Leonberg, Plochingen, Vaihingen und Aichtal.

Weitere Regionen gern auf Anfrage.

Noch Fragen?

Wir vereinbaren mit Ihnen einen Beratungstermin – gern auch bei Ihnen zu Hause.

Rufen Sie uns an unter  07123-93 41 90 oder senden Sie uns eine Nachricht.







zurück zur Übersicht