Speicherförderung

Seit 1.5.2013 wird die Nutzung von stationären Batteriesystemen in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage gefördert. Die Förderung besteht aus einem zinsgünstigen Darlehen der KfW-Bank und durch Tilgungszuschüsse, die vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) finanziert werden.

Gefördert werden Neuanlagen aus kombinierter Photovoltaik und Batteriespeichern, sowie Speichernachrüstung von Photovoltaikanlagen, die nach dem 31.12.2012 in Betrieb gingen (diese müssen allerdings mindestens 6 Monate in Betrieb sein). Die Förderung muss vor der Installation der Anlage in Betrieb genommen werden.

Mit der Förderung sind einige Bedingungen verknüpft, wie z.B. dass für die Batterien eine Zeitwertersatzgarantie über einen Zeitraum von 7 Jahren vorliegen muss und noch weitere Bedigungen. Die Speichersysteme, die von RUOFF Energietechnik angeboten werden, erfüllen die geforderten Bedingen. Über die Einzelheiten informieren Sie unsere Berater in einem persönlichen Termin.

Weitere Informationen:
Website der KfW-Bank zum Förderprogramm 275
Merkblatt der KfW-Bank zum Förderprogramm 275
Anleitung zur Berechnung der Zuschusshöhe

Dieser Artikel gefällt Ihnen?

Teilen Sie ihn doch. Klicken Sie dazu auf einen Button und empfehlen Sie die Informationen anderen Interessierten.

Zurück